Teilen auf Facebook   Teilen auf Twitter   Als Favorit hinzufügen   Link verschicken   Drucken
 

10.08.2010 - Stoppelfeldbrand in Langenfeld

Einsatzbeginn:   Dienstag,10.08.2010-22:56Uhr
 Einsatzort:  Langenfeld- Dachtelfeldstrasse
 Einsatzstichwort:  Stoppelfeldbrand
 Alarmstufe:  Feuer 1 (später Waldbrand )
 Eingesetzte Kräfte:

 Langenfeld, Hessisch Oldendorf

(Fischbeck,Heßlingen, FF Rehren LK Schaumburg)

 Einsatzende:  23:46 Uhr

 

  Am späten Dienstagabend wurde In Langenfeld am Forsthaus ein Stoppelfeldbrand gemeldet. Der  Fahrer eines Mähdreschers setzte über sein Handy den Notruf ab und landete  in der Leitstelle Herford. Über Umwege wurde dann die KRL Weserbergland in Kenntnis gesetzt. Die KRL Weserbergland alarmierte sofort die Feuerwehren Langenfeld und Hessisch Oldendorf.  Aufgrund des Alarmstichwortes "Stoppelfeldbrand" ließ Stadtbrandmeister Hans Jürgen Hoffmann wegen der langen Anfahrt nach Langenfeld umgehend alle Wasserführenden Fahrzeuge der Stadt Hessisch Oldendorf sowie die Feuerwehr Rehren aus der Nachbargemeinde Auetal (LK Schaumburg) alarmieren. Als die ersten Kräfte eintrafen konnte jedoch kein brennendes Stoppelfeld vorgefunden werden. Nach kurzer Lageerkundung und Rücksprache mit dem Landwirt konnte am Heck des Mähdreschers glimmendes Stroh entdeckt werden. Dies wurde mit Hilfe des Tanklöschfahrzeuges aus Hessisch Oldendorf abgelöscht. Die Feuerwehren Fischbeck, Heßlingen und Hattendorf brauchten somit die Einsatzstelle nicht mehr anfahren. Gegen 23:46 verließen alle Kräfte die Einsatzstelle.

                

Tobias Ebbighausen STPW Hessisch Oldendorf