Teilen auf Facebook   Teilen auf Twitter   Als Favorit hinzufügen   Link verschicken   Drucken
 

18.08.2010 - Wohnungsbrand in Mehrfamilienhaus

Erneut Wohnungsbrand in einem Mehrfamilienwohnhaus

 

Am Mittwoch, 18. August 2010 wurde die FF Hameln zum zweiten Mal innerhalb einer Woche zu einem Einsatz in die Straße „Kuckuck“ gerufen.
In einem Mehrfamilienwohnhaus schräg gegenüber dem Brandobjekt der Vorwoche war aus bislang ungeklärter Ursache ein Feuer im 1. Obergeschoß ausgebrochen.

 

Wohnungsbrand

 

Um 22:09 Uhr löste die Leitstelle Alarm für die Feuerwehr aus. Nachdem klar wurde, dass es sich diesmal nicht um einen leerstehenden, sondern einen bewohnten Mehrfamilienblock handelte, wurde sofort Alarmstufe 2 ausgelöst. Insgesamt 13 Personen wurden von der Feuerwehr aus den betroffenen Räumen und den angrenzenden Wohnungen evakuiert. Alle waren mit dem Schrecken davongekommen. Bereits nach kurzer Zeit konnte Wachabteilungsführer und Einsatzleiter Michael Wömpener „Feuer unter Kontrolle“ melden.

 

Wohnungsbrand

 

Mit mehreren Trupps unter Preßluftatmern wurden kleinere Brandnester und glimmender Hausrat gelöscht. Mit einer Wärmebildkamera wurde die ausgebrannte Wohnung in den Zwischendecken auf Hitze geprüft.

 

Wohnungsbrand

 

Auch das über dem 1. OG beginnende Dach wurde von der Drehleiter aus mit einer Feuerwehraxt leicht angehoben um nach versteckten Glutnestern zu suchen.

 

Wohnungsbrand

 

Im Verlauf der Nachlöscharbeiten, die sich über mehrere Stunden hinzogen, wurden aus der ausgebrannten Wohnung noch zwei junge Katzen lebend geborgen und dem Besitzer übergeben.

 

Die Polizei wird die Wohnung zur Ermittlung der Brandursache untersuchen.

 

Bericht und Bilder: Jörg Grabandt, KMB