Teilen auf Facebook   Teilen auf Twitter   Als Favorit hinzufügen   Link verschicken   Drucken
 

23.01.2004 - Abwendung Suizidversuch

Das wichtigste in Kürze:

 

Einsatzbeginn Freitag, 23. Januar 2004  -  09:18 Uhr
Einsatzort Bad Pyrmont - Kirchstrasse
Einsatzkräfte FF Bad Pyrmont 1/20
Einsatzstichwort Person droht zu springen
Lagemeldung der ersten Kräfte Weiterer Sprungretter erforderlich
Lagemeldung des Einsatzleiters -
Verletzte Personen keine
Sachschaden (laut Polizei) keiner
Einsatzende 12:25 Uhr
Sonstiges -


Am 23. Januar 2004 um 9.18 Uhr wurde die Schwerpunktfeuerwehr Bad Pyrmont alarmiert, weil in der Kirchstraße in Bad Pyrmont ein ca. 40 Jahre alter Mann drohte, vom Dach des dortigen Hotels Rasmussen zu springen um sich das Leben zu nehmen. Als Grund wird eine Beziehungskrise vermutet.

Das Gebäude wurde großräumig abgesperrt. Daraufhin wurden vor dem Hotel von der Seite der Kirchstraße der Sprungretter aus Bad Pyrmont aufgebaut. Von der Ortsfeuerwehr Kirchohsen wurde ein weiterer Sprungretter angefordert. Nach Eintreffen wurde dieser zur anderen Gebäudeseite in der Hauptallee in Stellung gebracht. In Bereitschaft hielt sich die DLK 23/12 aus Bad Pyrmont.

In Zusammenarbeit mit der Polizei, dem örtl. Rettungsdienst und dem Bad Pyrmonter Pastor Janßen wurde versucht, den Lebensmüden Mann von seinem Vorhaben abzubringen, was nach ca. 3 Stunden dann auch gelang.

Im Einsatz waren 21 Bad Pyrmonter Kameraden, 2 Kameraden von der FTZ sowie Polizei und Rettungsdienst. Weiterhin von der Schwerpunktfeuerwehr Bad Pyrmont die Drehleiter DLK 23/12, das TLF 16/25 und der ELW sowie ein Sonderfahrzeug der FTZ Kirchohsen.

Dank gebührt den Anliegern um die Einsatzstelle, die bei den herrschenden Minustemperaturen die Einsatzkräfte mit heißen Getränken versorgten.

 

Suizidversuch 23.01.2004 Suizidversuch
Die Person auf dem Dach... ...wird zur Aufgabe überredet.

 

Text und Fotos: Wolfgang Mergel, StPW Bad Pyrmont