Schriftgrad:
normale Schrift einschaltengroße Schrift einschaltensehr große Schrift einschalten
 
Facebook
YouTube
Niedersachsen vernetzt
 
Teilen auf Facebook   Teilen auf Twitter   Als Favorit hinzufügen   Link verschicken   Drucken
 

03.01.2003 - Straßenreinigung nach VU

Das wichtigste in Kürze:

 

 Einsatzbeginn  Freitag, 03. Januar 2003  -  13:30 Uhr
 Einsatzort  Ortseingang Hemmendorf
 Einsatzkräfte  FF Hemmendorf (1/10), FF Oldendorf (1/11) 
 Einsatzstichwort  Brennt PKW nach VU
 Lagemeldung der ersten Kräfte  Kein Feuer: Dampf durch austretende Flüssigkeiten
 Lagemeldung des Einsatzleiters  Verletzte an RD übergeben, Strasse befahrbar gemacht
 Verletzte Personen  2
 Sachschaden (laut Polizei)  nicht bekannt
 Einsatzende  14:30 Uhr
 Sonstiges  -

 

Am Freitag, den 03. Januar 2003 gegen 13:30 Uhr wurden die Feuerwehren Oldendorf und Hemmendorf mit dem Einsatzstichwort “Verkehrsunfall, PKW brennt” alarmiert. Ein auf der B1 fahrender PKW kam aus ungeklärter Ursache am Ortseingang in Hemmendorf ins Schleudern und prallte frontal gegen einen Baum. Die Fahrerin und ihr mitfahrendes Enkelkind wurden durch den Rettungsdienst des DRK Hemmendorf erstversorgt und in das Krankenhaus Hameln transportiert. An der Einsatzstelle stellte Einsatzleiter Rolf Schmidt fest, dass die Rauchentwicklung durch austretende Flüssigkeiten entstand, und somit ein Löschangriff nicht erforderlich war. Die Feuerwehr Oldendorf rückte darauf hin wieder ab, die Aufgaben der Feuerwehr Hemmendorf beschränkte sich auf das Absichern der Unfallstelle und das fachgerechte Beseitigen von ausgelaufenen Flüssigkeiten. Die Unfallaufnahme erfolgte durch die Polizeidienststelle Coppenbrügge.
 

Text: Michael Lang, GemPW Salzhemmendorf