Schriftgrad:
normale Schrift einschaltengroße Schrift einschaltensehr große Schrift einschalten
 
Facebook
YouTube
Niedersachsen vernetzt
 
Teilen auf Facebook   Teilen auf Twitter   Teilen auf Google+   Als Favorit hinzufügen   Link verschicken   Drucken
 

Dachstuhlbrand in Nettelrede (07.12.2013)

Jörg Grabandt, Medienbetreuer der Kreisfeuerwehr Hameln-Pyrmont - Am 07.12.2013 wurde die FF Nettelrede gegen 07:10 Uhr zu einem Dachstuhlbrand in die Straße „Steinriepen“ gerufen. In einem weit außerhalb der Ortschaft gelegenen Landwirtschaftlichen Anwesen war es in einer Anlage zur Verarbeitung von Hackschnitzeln zu einem Brand gekommen. Bei Eintreffen der ersten Einsatzkräfte schlugen bereits Flammen aus dem Dach der Scheune und drohten auf das Wohnhaus überzugreifen.

Einsatzleiter Carsten Koch ließ sofort die Alarmstufe auf Feuer2 erhöhen. Zusätzlich wurde noch die „Waldbrandschleife“ alarmiert, in der mehrere Tanklöschfahrzeuge aus dem Stadtgebiet von Bad Münder zusammengefasst sind. Ebenso wurde der TW 7/2 von der FTZ mit 7.000 Litern Wasser an Bord zur Einsatzstelle beordert. Diese Maßnahme diente dazu, ausreichend Wasser an dem abgelegenen Gehöft zur Verfügung zu haben, ohne es über lange Schlauchleitungen transportieren zu müssen.

Auf der Anfahrt hatten die Kräfte mit extremer Straßenglätte zu kämpfen. Ein Löschfahrzeug rutschte in einen Graben und musste mit Hilfe von Seilwinden wieder auf die Straße zurückgeholt werden.

Durch einen schnellen und gezielten Löscheinsatz konnten die Flammen  auf einen Bereich der Scheune begrenzt werden. Der angebaute Wohntrakt wurde zwar in Mitleidenschaft gezogen, blieb jedoch weitgehend von den Flammen verschont.

Im Zuge der Nachlöscharbeiten wurden Reste der Hackschnitzel unter Atemschutz und mit einem Radlader aus der Scheune transportiert. Insgesamt waren weit über 100 Einsatzkräfte vor Ort.


Mehr über: Kreisfeuerwehr Hameln-Pyrmont - Einsätze

[alle Fotogalerie anzeigen]