Schriftgrad:
normale Schrift einschaltengroße Schrift einschaltensehr große Schrift einschalten
 
Facebook
YouTube
Niedersachsen vernetzt
 
Teilen auf Facebook   Teilen auf Twitter   Teilen auf Google+   Als Favorit hinzufügen   Link verschicken   Drucken
 

Verkehrsunfall, PKW qualmt bei Emmerthal (10.10.2013)

Uwe Bosselmann, Gemeindepressewart - Eine Schwerverletzte sowie zwei Leichtverletzte forderte am Donnerstag Morgen ein Unfall auf der B 83 zwischen Emmern und Ohr. Gegen 5.30 Uhr befuhr eine 44- jährige Frau aus Hameln mit ihrem Audi die Bundesstraße aus Ohr kommend in Richtung Grohnde. Hinter ihr fuhren ein 34- jähriger Mann aus Hameln mit seinem Ford Mondeo sowie eine 63- jährige Frau in einem Golf ebenfalls aus Hameln. Nach Angaben der Polizei scherte ein gelber Kleinwagen hinter einem in Richtung Hameln fahrenden LKW aus um zu überholen. Um einen Unfall zu vermeiden, bremste die 44- jährige ihren Audi stark ab, der Ford- Fahrer bremste ebenfalls stark und touchierte mit der rechten Seite dabei einen Straßenbaum. Die 63- jährige bemerkte den Bremsvorgang und zog ihren Golf links am Mondeo vorbei, touchierte den Ford an der licken Seite vorn und prallte auf den Audi. Das Fahrzeug wurde dabei nach vorn geschoben. Der Fahrer/ die Fahrerin des Kleinwagen setzte seine/ ihre Fahrt fort. Nach dem Fahrer/ Fahrerin wird gefahndet. Auch der LKW setzte seine Fahrt fort. Die Leitstelle alarmierte um 5.33 Uhr die Schwerpunktwehr Kirchohsen, da zunächst Rauchentwicklung festgestellt wurde. Um 5.39 Uhr alarmierte die Leitstelle auch die Ortswehr Ohr. Die Fahrerin des Golf konnte schnell befreit werden, die Fahrerin des Audi war schwer zu befreien. Um sie schonend aus dem Audi zu heben, schnitten die Kameraden die hinteren Türen und das Dach zum Teil ab. Die Verletzten wurden ins Krankenhaus transportiert. Den Schaden schätzt die Polizei auf rund 25.000 EURO. Die Bundesstraße blieb rund zwei Stunden voll gesperrt.


Mehr über: Kreisfeuerwehr Hameln-Pyrmont - Berichte

[alle Fotogalerie anzeigen]