Teilen auf Facebook   Teilen auf Twitter   Als Favorit hinzufügen   Link verschicken   Drucken
 

Kreisjugendfeuerwehrtag 2013 (02.02.2013)

Die Kreisjugendfeuerwehr läd ein, und alle kommen.

 

Anwesend waren 62 Jugendfeuerwehren und 12 Kinderfeuerwehren, berichtet der Kreisjugendfeuerwehrwart Thomas Kurbgeweit zum Anfang seiner Rede, und stellte Fest das der Kreisjugendfeuerwehrtag beschlussfähig ist.

 

Er begrüßte die anwesenden Gäste, voran den Gemeindebürgermeister von Coppenbrügge, Herrn Hans-Ulrich Peschka als Gastgeber, Herrn stv. Landrat Torsten Schulte, Herrn Landtagsabgeordneten Otto Deppmeyer,

den Feuerschutzausschussvorsitzenden Hartmut Binder

und seinen stv. Rolf Keller.

Von der Feuerwehr, Regierungsbrandmeister Rolf-Dieter Röttger,

sowie den Bezirksjugenfeuerwehrwart Michael Homann.

Unseren KBM Frank Wöbbecke stellvertretend für alle anwesende des Kreiskommandos,

Gemeindebrandmeister Walter Schnüll von der gastgebenden Gemeindefeuerwehr Coppenbrügge, EhrenKBM Dieter Wortmann und

die ehemaligen Kreisjugenfeuerwehrwarte Heinrich Dörpmund und Carsten Pook.

 

Und unsere befreundeten Kreisjugenfeuerwehrwarte aus dem LK Holzminden, Nils-Peter Kriegel mit seinen Stellvertreter Stefen Brandt.

 

Nun zum Jahresbericht:

 

Das Jahr 2012 begann mit dem Kreisjugendfeuerwehrtag in Hameln, dort wurde Thomas Kurbgeweit zum neuen Kreisjugendfeuerwehrwart gewählt, sein Stv. Matthias Kutz wurde als Stellvertreter bestätigt und Thomas Kuhnert als neuer Stellvertreter gewählt.

 

Im laufe des Jahres wurde die Kreisjugendfeuerwehr um neue Positionen erweitert, ein FBL Kinderfeuerwehr,  von Mario Meyer und Silvia Ebbighausen besetzt , folgte mit Matthias Kropp ein FBL Neue Medien und mit Andreas Klemme ein FBL Jugendforum.

 

Als Jugendforumsprecherin wurde auf Kreisebene Laura Sigston gewählt, sie hat uns schon beim regierenden Ministerpräsidenten Mc Allister auf dem Tag der Niedersachsen vertreten.

 

Das Jugendforum nahm auch an der 50 Jahrfeier der Nds. Jugendfeuerwehr in Holzminden teil, dort präsentierten sie in einem selbst gebauten Stand das Jahr 1968.

 

Auch Jubiläen standen auf der Agenda 2012, so feierten die Pyrmonter - Bergdörfer ihr 20 jähriges, Grießem sein 30. und Hachmühlen und Reinerbeck sogar ihr 40 jähriges Jubiläum.

 

Im Landkreis sorgen 75 Jugendfeuerwehren für Nachwuchs in der Einsatzabteilung, von denen  74 Mitglieder in die Einsatzabteilung gewechselt sind.

 

Der Mitgliederbestand in den Jugendfeuerwehren beträgt 896 Nachwuchsfeuerwehrleute, und setzt sich aus 314 Mädchen und 582 Jungen zusammen.

Geleistet wurden in 2012 über 6077 Stunden  feuerwehrtechnische Ausbildung und 5584,8 Stunden allgemeine Jugendarbeit.

Zusammengerechnet mit den 590 Tagen für Fahrten und Zeltlagern, und zusätzlichem Zeitaufwand der Betreuer kommen wir auf eine Gesamtsumme von über 25474 Stunden.

 

 

Thomas Kuhnert berichtete über den Kreiswettbewerb und dem Kreissternmarsch und Matthias Kutz ging auf die Lehrgangsarbeit im Jahr 2012 ein.

 

Über die Kinderfeuerwehren berichtete Mario Meyer, da es im Jahr 2012 gleich vier Neugründungen gab, sind im Landkreis jetzt 22 Kinderfeuerwehren aktiv.

 

36 Kinder wechselten in die Jugendfeuerwehr, so bleibt ein Mitgliederstand von 336 Kindern in den Kinderfeuerwehren.

 

Das " Handbuch für die Kinderfeuerwehren " wurde vorgestellt und die neu eingeführte Kinderflamme auf Kreisebene vorgestellt.

 

Es wurde vom Spaß - Marsch und der Fahrt ins Rasti - Land berichtet und eine Vorschau auf das Jahr 2013 gegeben.

 

Unsere Jugendforumsprecherin berichtete von den aktivitäten des Forums und war auch im Landeszeltlager dabei, da sie auch im Landesjugendforum aktiv ist. Sie wird uns auch, zusammen mit den anderen Jugendforummitgliedern bei der Planung für das Kreiszeltlager 2014 zur Seite stehen, gemeinsam wollen wir die Spiele, das Abendprogramm und die Verpflegung auswählen.

 

Den Bericht aus den Jugendfeuerwehren trug Lara Stahlschmied aus der JF Dörpe - Marienau, liebevoll auch "Dönau" genannt, vor.

Neben dem Pfingstzeltlager auf Gemeindeebene und dem Zeltlager anläßlich des 50 jährigen Jubiläum der NJF in Holzminden, gab es eine Müllaktion zum reinigen des Waldes, ein Besuch im Altenheim um mit den Senioren zusammen zu Bastel und Grillen, die Abnahme der Leistungsspange wurde erfolgreich absolviert und die Jugendflamme 1 + 2 bestanden.

 

Nach den Grußworten der oben genannten Gäste kamen die Ehrungen und Beförderungen.

 

Jutta Kreft, unsere Schriftführerin wurde am Kreisjugendfeuerwehrtag zur 1. Hauptfeuerwehrfrau befördert, da sie an der Jahreshauptversammlung ihrer Feuerwehr aus gesundheitlichen Gründen nicht anwesend war.

 

Mit der Floriansmedallie der NJF wurden Jana Bengtson aus Halvestorf und Hendrick Felau aus Barksen ausgezeichnet.

 

Und mit dem Schlusswort vom stv. Kreisjugendfeuerwehrwartes Thomas Kuhnert endete der Kreisjugendfeuerwehrtag in Coppenbrügge.

 

 


Mehr über: Kreisjugendfeuerwehr Hameln-Pyrmont

[alle Fotogalerie anzeigen]