Schriftgrad:
normale Schrift einschaltengroße Schrift einschaltensehr große Schrift einschalten
 
Facebook
YouTube
Niedersachsen vernetzt
 
Teilen auf Facebook   Teilen auf Twitter   Teilen auf Google+   Als Favorit hinzufügen   Link verschicken   Drucken
 

09.01.2007 - Zimmerbrand in Dörpe

Das wichtigste in Kürze:

 

 Einsatzbeginn Dienstag, 09.01.2007  -  21:03 Uhr
 Einsatzort Coppenbrügge - Dörpe, Dörper Str. 9
 Einsatzkräfte FF Coppenbrügge, FF Dörpe,1 RTW, HWB Hameln mit Wärmebildkamera, Polizei 
 Einsatzstichwort Zimmerbrand
 Lagemeldung der ersten Kräfte In Dörpe, Dörper Str.9 brennt ein Weihnachtsbaum im Wohnzimmer
 Lagemeldung des Einsatzleiters Starke Rauchentwicklung im gestammten Gebäude, ein Trupp zum Löschangriff mittels Kleinlöschgerät unter PA  im Gebäude
 Verletzte Personen keine
 Sachschaden (laut Polizei) nicht ermittelt
 Einsatzende 23:00 Uhr
 Sonstiges  

 

Am Dienstag, 09.01.2007 wurde die FF Dörpe und die FF Coppenbrügge zu einem Zimmerbrand in die Dörper Str. 9 gerufen. Nach Ermittlungen der Polizei hatte eine defekte elektrische Lichterkette den Weihnachtsbaum im Wohnzimmer in Brand gesetzt. Das Feuer hatte schon auf Möbel und Gardinen übergegriffen, als es durch den unter Pressluftatmer vorgehenden Angriffstrupp mit einer Kübelspritze gelöscht werden konnte. Der schwelende Baumstamm wurde kurzerhand aus dem Fenster geworfen und die Belüftung des Gebäudes eingeleitet.

 

Da die einzelnen Räume des Fachwerkhauses nicht durch Türen voneinander getrennt waren, konnten sich Hitze und Rauch in der gesamten Wohnung ausbreiten und erheblichen Sachschaden anrichten. Um eine Rückzündung von Brandnestern in den Zwischendecken des Fachwerkhauses auszuschließen, wurde die Wärmebildkamera der Hauptberuflichen Wachbereitschaft Hameln angefordert. Die Untersuchung des gesamten Brandbereiches verlief jedoch negativ, so dass die Einsatzstelle um 23:00 Uhr wieder verlassen werden konnte.

 

 Zimmerbrand in Dörpe Zimmerbrand in Dörpe
Hier stand der Weihnachtsbaum Wärmebildkamera im Einsatz

 

Text und Fotos: Marc-Oliver Tesch, Webmaster FF Coppenbrügge