Schriftgrad:
normale Schrift einschaltengroße Schrift einschaltensehr große Schrift einschalten
 
Facebook
YouTube
Niedersachsen vernetzt
 
Teilen auf Facebook   Teilen auf Twitter   Teilen auf Google+   Als Favorit hinzufügen   Link verschicken   Drucken
 

21.07.2006 - Rauchentwicklung im EDV-Raum

Das wichtigste in Kürze:

 

Einsatzbeginn Freitag, 21.07.2006  -  17:03 Uhr
 Einsatzort Salzhemmendorf, Quellweg 1, Werkgelände Rheinkalk
 Einsatzkräfte Stützpunktfeuerwehr Salzhemmendorf in Stärke 1/15
 Einsatzstichwort Feueralarm, BMA ausgelöst
 Lagemeldung der ersten Kräfte BMA zeigt Feuer im EDV-Raum an. Definitiv kein Fehlalarm, leichte Rauchentwicklung im EDV-Raum zu erkennen. Ursache z.Zt noch unklar. C02 - Löscher in Bereitstellung. Klimaanlage vom Stromnetz genommen, Raum durchgelüftet. Keine weitere Rauchentwicklung zu erkennen. Werkleiter vor Ort, Betriebselektriker auf Anfahrt. Keine weiteren Kräfte erforderlich.
 Lagemeldung des Einsatzleiters  
 Verletzte Personen Keine
 Sachschaden (laut Polizei) nicht bekannt.
 Einsatzende Freitag, 21.07.2006  -  17:50 Uhr
 Sonstiges  

 

Am Freitag, den 21.07.2006 um 17:03 Uhr wurde die Stützpunktfeuerwehr Salzhemmendorf zu einem Feuer bei der Firma Rheinkalk im Quellweg alarmiert. Die Brandmeldeanlage zeigte den Einsatzkräften einen Brand im EDV-Raum des Betriebsgebäudes an. Eine durch den Gruppenführer durchgeführte Erkundung ergab, dass im EDV-Raum eine leichte Rauchentwicklung zu erkennen war, die Ursache konnte aber nicht lokalisiert werden. Die Einsatzkräfte trennten die Stromversorgung der sich im EDV-Raum befindenden Klimaanlage und sicherten den Server, dessen EDV-Programm den gesamten Betriebsablauf des Werkes steuert, mit einem CO2-Löscher ab. Um 17:50 Uhr konnte Einsatzleiter Thomas Hölscher die Einsatzstelle an den Werkleiter der Firma Rheinkalk übergeben, der mit dem verantwortlichen Betriebselektriker die Ursache der Rauchentwicklung ausfindig machte.
 

Text: Michael Lang, GemPW Salzhemmendorf