Schriftgrad:
normale Schrift einschaltengroße Schrift einschaltensehr große Schrift einschalten
 
Facebook
YouTube
Niedersachsen vernetzt
 
Teilen auf Facebook   Teilen auf Twitter   Als Favorit hinzufügen   Link verschicken   Drucken
 

31.08.2010 - Funk und Fahrübung Stützpunktbereich Heßlingen

Übungsbeginn:  Dienstag, 31.08.2010 - 19:00Uhr
Übungsort: Heßlingen
Übungsstichwort: starke Rauchentwicklung Personen im Gebäude
Alarmstufe: keine F.U.F. 81 Funkrufnamen
Eingesetzte Kräfte:

siehe unten

Übungsende: 21:05 Uhr

                  

 

Am Dienstag den 31. August 2010 fand die dritte und somit auch die letzte Funk und Fahrübung im Stadtgebiet Hess.Oldendorf für das Jahr 2010 statt. Um 19:00 Uhr meldeten sich die Kameraden des Stützpunktes Heßlingen einsatzbereit.

 

Vom Florian Hameln 80/61 aus wurden die Ortswehren Heßlingen, Rumbeck, Fuhlen, Lachem,  Friedrichsburg sowie ein Fahrzeug DRK der Atemschutzüberwachungswagen der Feuerwehr Fischbeck und der Einsatzleitwagen aus Hessisch Oldendorf über Koordinaten in verschiedene Richtungen geschickt. Die gestellten Aufgaben wurden von den Ortwehren zur vollen Zufriedenheit ausgeführt. Um 19:30 Uhr dann eine Feuermeldung in Heßlingen.

 

Die Meldung " starke Rauchentwicklung und vermisste Personen im Haus." Vom 80/61 aus wurden gemäß AAO Einsatzkräfte aus der laufenden Übung abgezogen, da diese aber nicht ausreichten wurde dann auf Feuer 3 erhöht. Ab diesem Zeitpunkt waren alle an der Funk und Fahrübung teilnehmenden Ortswehren in das Einsatzgeschehen eingebunden.

 

Schwerpunkte der Übung waren somit Menschenrettung , Wasserförderung  über lange Wegstrecke Verhinderung der Ausbreitung, Vermeidung größerer Schäden am Objekt Absicherung der Einsatzstelle. Es wurden vier AGT Trupps in das Gebäude geschickt, die nach den vermissten suchten, den die Arbeit durch die Starke Rauchentwicklung sehr erschwert wurde.

 

Der Außenangriff erfolgte mit drei C – Rohren. Übungsende 20:35 Uhr. Eingesetzte Kräfte 1 / 52.

 

Im Anschluss bedankte sich die Stadtausbildung sowie Stadtbrandmeister Hans Jürgen Hoffmann bei den  Kameraden die sich die Zeit nehmen an den Funk und Fahrübungen teilzunehmen. 

 

1

 

2

 

3

 

4

 

Tobias Ebbighausen STPW Hessisch Oldendorf