Teilen auf Facebook   Teilen auf Twitter   Als Favorit hinzufügen   Link verschicken   Drucken
 

23.06.2003 - Menschenrettung nach VU

Das wichtigste in Kürze:

 

 Einsatzbeginn Montag, 23. Juni 2003  -  19:20 Uhr
 Einsatzort B 442, Höhe Bad Münder - Friedhofskreuzung
 Einsatzkräfte FF Bad Münder mit 1/29 und RW1, TLF 16/25, LF 16 TS, ELW1, MTW
 Einsatzstichwort VU klemmt
 Lagemeldung der ersten Kräfte  
 Lagemeldung des Einsatzleiters  
 Verletzte Personen 1 Toter, 1 Schwerverletzte und 1 Leichtverletzter
 Sachschaden (laut Polizei) nicht ermittelt
 Einsatzende 21:00 Uhr
 Sonstiges NEF Bad Münder, RTW Hemmendorf, RTW Springe, RTH Christoph 4

 

Am Montag, 23.06.2003 kam es gegen 19:20 Uhr zu einem folgenschweren Verkehrsunfall auf der B442 in Höhe der Friedhofskreuzung. Ein aus Richtung Bad Münder kommender Renault Chamade übersah beim Linksabbiegen einen entgegenkommenden Opel Omega und stieß mit diesem frontal zusammen. Der 78-jährige Fahrer des Renaults wurde in seinem Fahrzeug eingeklemmt. Nach seiner Befreiung durch die Feuerwehr Bad Münder mittels hydraulischem Rettungsgerät wurde er mit dem Rettungshubschrauber Christoph 4 nach Hannover geflogen, wo er kurz nach der Landung verstarb. Der Fahrer des Opel Omega wurde leicht, seine Beifahrerin schwer verletzt. Sie wurde mit dem Rettungswagen des DRK Springe ins Krankenhaus gebracht.

Da bei Eintreffen der FF Bad Münder noch kein Rettungswagen vor Ort war, übernahmen die Einsatzkräfte in Zusammenarbeit mit dem Notarzt und dem NEF-Fahrer die Versorgung der Verletzten. Die Bundesstraße wurde während der Rettungs- und Bergungsarbeiten zeitweise voll gesperrt. An beiden Fahrzeugen entstand Totalschaden.

 

a.jpg b.jpg
Sicherung mit Pulver... ...und Wasser am Strahlrohr
   
c.jpg d.jpg
... Rettungshubschrauber Christoph 4

 

Text Marko Klose + Christoph Gehlen, Fotos Lars Kölle