Teilen auf Facebook   Teilen auf Twitter   Als Favorit hinzufügen   Link verschicken   Drucken
 

24.05.2001 - Brennt Möbelhaus

Das wichtigste in Kürze:

 

Einsatzbeginn Donnerstag, 24.05.2001 - 02:20 Uhr
Einsatzort Bad Pyrmont Holzhausen, Grießemer Straße
Einsatzkräfte FF Holzhausen, FF Bad Pyrmont, FF Hagen (MW) FF Barntrup (DLK)- ca. 90 Kräfte Feuerwehr
Einsatzstichwort Brennt Möbelhaus
Lagemeldung der ersten Kräfte Brennt Möbelhaus in voller Ausdehnung
Lagemeldung des Einsatzleiters Außenangriff auf den Vollbrand; 4 C Rohre + Wenderohr Drehleiter im Einsatz
Verletzte Personen keine
Sachschaden (laut Polizei) etwa 1,5 Mio. DM
Einsatzende Donnerstag, 24.05.2001 - 07:45 Uhr
Sonstiges -

 

Das Möbelhaus an der Grießemer Straße steht im Vollbrand. Im Gebäude sind zur Zeit des Brandausbruchs keine Personen anwesend, sodaß der Einsatzschwerpunkt in der Brandbekämpfung liegt. Das Hinterhaus und ein Nebengebäude sind akut von den Flammen bedroht.

 

c

 Bei Eintreffen am Einsatzort...

b

...steht das Gebäude bereits im Vollbrand.

 

Ein Innenangriff ist auf Grund der Hitzeentwicklung und der bis dahin stark in Mitleidenschaft gezogenen Deckenkonstruktion nicht möglich. Die Kräfte der Ortswehren Holzhausen und Bad Pyrmont löschen daher aus insgesamt 9 Rohren von Außen.

 

a

 Für eine bessere Übersicht...

k

 ...wird teilweise vom Fahrzeugdach gelöscht.

 

Eine weitere Drehleiter wird aus Barntrup (Nordrhein-Westfalen) angefordert, die an der rechten Gebäudeflanke aufgestellt wird.

 

f

 Atemschutzgeräteträger auf dem Weg...

q

... zur Drehleiter aus Barntrup.

 

g

Gegen 4:00 Uhr morgens...

o

...brennen nur noch einzelne kleine Feuer.

 

Das Feuer ist gegen 04:00 Uhr unter Kontrolle, d.h. es breitet sich nicht weiter aus. Trotzdem entzünden sich kleine Glutnester immer wieder an der enormen Hitze, die im Gebäude herrscht. Es werden daher zwei Maßnahmen parallel eingeleitet: zum einen wird die Dachhaut geöffnet, um den heißen Brandrauch abziehen zu lassen und gezielt über die beiden Drehleitern Brandherde von oben ausfindig zu machen...

 

m

 Der Einreißhaken kommt zum Einsatz...

i

...um von oben besser sehen zu können.

 

...zum anderen machen sich Trupps unter Atemschutz auf den Weg in das Gebäude, um immer wieder aufflackernde Brände gezielt zu löschen.

 

r

Einsatz unter Atemschutzgerät im Gebäude...

h

...mit der neuen Überjacke und Flammschutzhaube.

 

Die neue Einsatzüberjacke in Kombination mit der Flammschutzhaube leistet bei der enormen Hitzeentwicklung gute Dienste. Durch die gezielte Wassergabe im Innenangriff scheint es, als ob sich die Qualmbildung wieder verstärkt; die weißen Wolken bestehen jedoch im wesentlichen aus Wasserdampf, der beim Auftreffen des Löschwassers auf die heißen Brandreste entsteht.

 

t

Das Feuer ist unter Kontrolle...

s

...verdampfendes Löschwasser steigt auf.

 

Während des gesamten Einsatzes herrscht Windstille, sodaß der Brandrauch nahezu senkrecht nach oben steigt. Der Meßwagen für Gefahrstoffe ist zwar am Einsatzort, führt aber keine Messungen durch, weil eine Gefährdung der Bevölkerung durch die Rauchentwicklung ausgeschlossen werden kann.

 

y

Gezielter Einsatz von oben über Drehleiter...

w

...und tragbare Leitern (Bildmitte).

 

Der Einsatz dauert bis in die frühen Morgenstunden. Gegen 05:30 Uhr ziehen sich die Kräfte der FF Bad Pyrmont vom Einsatzort zurück.

 

z1

Über die Drehleiter werden im Morgengrauen...

z2

...die letzten Glutnester abgelöscht.

 

Die letzten Kräfte der FF Holzhausen verlassen um 07:45 Uhr die Einsatzstelle.