Schriftgrad:
normale Schrift einschaltengroße Schrift einschaltensehr große Schrift einschalten
 
Facebook
YouTube
Niedersachsen vernetzt
 
Teilen auf Facebook   Teilen auf Twitter   Teilen auf Google+   Als Favorit hinzufügen   Link verschicken   Drucken
 

Unklaren Rauchentwicklung in Hanebülten (08.03.2015)

Am Sonntag, 08.03.2015 wurden die FF Amelgatzen, Hämelschenburg, Welsede und Kirchohsen zu einer unklaren Rauchentwicklung nach Hanebülten gerufen. In einem Mehrfamilienhaus mit Ladengeschäft war es im Bereich der Heizungsanlage zu einem Schwelbrand gekommen. Im 1. OG lösten beim Nachhausekommen der Mieterin die Rauchmelder in der Wohnung aus, so dass sie auf den Schwelbrand im Keller aufmerksam wurde und das Haus verließ.


Unter Atemschutz drangen die Einsatzkräfte in den Keller vor, um mit einer Wärmebildkamera nach der Ursache der Verrauchung zu suchen. Im Heizungskeller fanden sie eine vollständig verschmorte und verbrannte Steuerung einer Öl-Heizungsanlage vor. Der Schwelbrand war zu diesem Zeitpunkt allerdings bereits erloschen. Die weiteren Maßnahmen der Feuerwehr waren auf die Entrauchung des Kellers und des Treppenraumes mit einem Hochleistungslüfter gerichtet. Nachdem mit der Wärmebildkamera kontrolliert wurde, dass von der Brandstelle keine Wärme mehr ausging und der Stromversorger das Haus stromlos geschaltet hatte, konnte die Einsatzstelle wieder verlassen werden.


Teile des Hauses wurden von der Polizei beschlagnahmt, um der Ursache des Schwelbrandes auf den Grund gehen zu können.


Mehr über: Kreisfeuerwehr Hameln-Pyrmont - Einsätze

[alle Fotogalerie anzeigen]