Schriftgrad:
normale Schrift einschaltengroße Schrift einschaltensehr große Schrift einschalten
 
Facebook
YouTube
Niedersachsen vernetzt
 
Teilen auf Facebook   Teilen auf Twitter   Teilen auf Google+   Als Favorit hinzufügen   Link verschicken   Drucken
 

Küchenbrand in Hess. Oldendorf (28.12.2014)

Einsatzbeginn:

Sonntag, 28. Dezember 2014 – 07:51 Uhr

Einsatzort:

Hessisch Oldendorf  -  Rohdener Weg

Einsatzstichwort:

Küchenbrand

Alarmstufe:

Feu Wohnung + 1. Nachalarmierung

Eingesetzte Kräfte:

FF Hessisch Oldendorf, FF Welsede, FF Barksen, FF Großenwieden, Asü Fischbeck

Einsatzende:

09:00 Uhr

 

Tobias Ebbighausen STPW Hessisch Oldendorf –  Am Sonntag, 28.12.2014 wurde um 07:51 Uhr die Feuerwehr Hessisch Oldendorf zu einem Küchenbrand gerufen. Als die ersten Kräfte eintrafen, hatte eine Person das Gebäude schon verlassen und wurde vom  Rettungsdienst behandelt. Eine weitere Person sollte noch im ersten Obergeschoß sein und vermutlich schlafen. Aus der unteren Wohnung drang schwarzer dichter Qualm, der in das Treppenhaus zog.

 

Aufgrund der unklaren Lage und der vermissten Person im Gebäude ließ Stadtbrandmeister Jürgen Hilpert die nächste Alarmstufe auslösen. Somit wurden die Ortswehren Barksen, Großenwieden, Welsede und die Atemschutzüberwachung aus Fischbeck alarmiert. Die vermisste Person konnte jedoch schon durch den ersten Atemschutztrupp gerettet und ins Freie gebracht werden.

 

Bevor die Feuerwehr eintraf wurde der Brand schon mit einem Pulverlöscher eingedämmt so dass nur noch ein Schwelbrand zu bekämpfen war. In der Küche wurden also nur noch Nachlöscharbeiten durchgeführt. Gegen 09:00 Uhr verließen alle 47 Einsatzkräfte den Einsatzort. Die Anwohnerin der betroffenen Wohnung wurde vorsichtshalber in ein Krankenhaus gebracht.


Mehr über: Kreisfeuerwehr Hameln-Pyrmont - Einsätze

[alle Fotogalerie anzeigen]